Fördermöglichkeiten

Sie müssen Ihre Idee nicht aus eigener Kraft realisieren. Forschungs- und Entwicklungsprojekte der gewerblichen Wirtschaft können durch Fördermittel des Bundes, der Länder und der EU finanziell unterstützt werden – durch Zuschüsse, Darlehen oder Beteiligungskapital. Wenn Sie diese in Anspruch nehmen möchten, sollten Sie bereits vor der Projektierung überlegen, welche Förderoptionen existieren und wie Sie diese optimal für Ihr Vorhaben nutzen können. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) gibt es eine Reihe von Fördermöglichkeiten, die speziell auf ihre Bedarfe ausgelegt sind.

Förderfokus Technologie

FuE-Projekte speziell für KMU einfacher, kontinuierlicher und kurzfristiger zu fördern – das ist das Anliegen der „Integrierten Thüringer Forschungs-, Technologie und Innovationsförderung“ (FTI-Thüringen). Ein zentraler Punkt für Unternehmen ist dabei der Förderbereich Technologie. Er bietet verschiedene Möglichkeiten, um sich bei FuE-Projekten im Verbund oder auch bei der Umsetzung von FuE in marktreife Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen unterstützen zu lassen. Einen vollständigen Überblick für Unternehmen bietet die Webseite der Thüringer Aufbaubank:

Zur Website der Thüringer Aufbaubank »

Förderprogramme in Deutschland und der EU

Forschung und Entwicklung sowie Innovationsberatung in KMU sind nicht nur in Thüringen ein förderfähiges Gut. Auch die Bundesministerien bieten über langfristige Förderprogramme und befristete Förderaufrufe vielfältige Möglichkeiten zur finanziellen Unterstützung.

Die Förderprogramm im Überblick

Das größte Programm ist das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM), das marktnahe Forschungs- und Innovationsprojekte von KMU und Kooperationsprojekte mit Forschungseinrichtungen unterstützt. Das Bundeswirtschaftsministerium bietet auf seiner Webseite einen Gesamtüberblick zur Innovationsförderung für KMU, darunter auch zur Förderung von Start-ups, vorwettbewerblicher Forschung oder Innovationsberatung.

Die Förderinitiative KMU-innovativ ist seit 2007 das zentrale Programm des Bundesforschungsministeriums, um Innovationen in Technologiefeldern mit besonderer Relevanz für die Zukunft in Deutschland zu fördern. Auch innerhalb der Programmfamilie Innovation & Strukturwandel können sich Unternehmen als Partner in interdisziplinären Bündnissen aktiv beteiligen, darunter RUBIN – Regionale unternehmerische Bündnisse für Innovation oder WIR! – Wandel durch Innovation in der Region.

Auch die Europäische Kommission fördert Unternehmen im Rahmen vieler Programme und Aktionen. So unterstützt das Programm Eurostars forschende KMU und ihre Partner bei einer europäischen Zusammenarbeit in FuE-Projekten.

Das mittlerweile 9. EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation – Horizont Europa – unterstützt die Einbeziehung von KMU ebenfalls mit Fördermöglichkeiten. Grundsätzlich sind KMU in allen Bereichen des Rahmenprogramms antragsberechtigt. Der EIC Accelerator ist dabei ein Instrument, das sich gezielt an KMU und Start-ups richtet, und mit dem sich konkrete Innovationen zur Marktreife und darüber hinaus entwickeln lassen.

Informationen und Beratung zur EU-Förderung erhalten Unternehmen in Thüringen über das Enterprise Europe Netzwerk Thüringen (EEN Thüringen). Dieses Netzwerk veröffentlicht auch die aktuellen und kurzfristigen Aufrufe/Ausschreibungen zur EU-Förderung. Das Enterprise Europe Network betreibt darüber hinaus eine umfangreiche Datenbank mit aktuellen Kooperationsangeboten und -gesuchen aus mehr als 60 Ländern weltweit, die kostenfrei genutzt werden kann.

Die Förderberatung des Bundes Forschung und Innovation informiert zu allen Fragen der Forschungs- und Innovationsförderung von Bund, Ländern und der Europäischen Kommission. Sie bietet auch einen kostenlosen Lotsendienst für KMU.

An dieser Stelle veröffentlichen wir aktuelle Förderbekanntmachungen mit zeitlich begrenzten Einreichungsfristen (Calls). Schwerpunkt sind dabei die relevanten Landes- und Bundesprogramme und ausgewählte Aufrufe der EU-Förderung, z. B. für strategische Förderprojekte der Europäischen Kommission (IPCEIs), an denen sich Unternehmen beteiligen können. Sprechen Sie dazu gern unsere Spezialisierungsfeldmanager:innen an.