Thüringer ClusterManagement (ThCM)

2601Im Jahr 2012 wurde durch den Freistaat mit dem Thüringer ClusterManagement ein Instrument für den Ausbau und die Etablierung von Clustern in Thüringen geschaffen. Die erfahrenen Projektmanager des ThCM arbeiten eng mit Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Intermediären zusammen, um die Entwicklung von Clustern und Netzwerken voranzubringen. Dabei agiert das ThCM interdisziplinär, um die verschiedenen Felder miteinander zu verzahnen.

Weitere Informationen

nach oben
Industrielle Produktion und Systeme

Das Spezialisierungsfeld „Industrielle Produktion und Systeme“ ist eine tragende Säule der Thüringer Wirtschaft. Mit wachsenden Märkten und zahlreichen Aktivitäten in unterschiedlichen Branchen trägt dieses Feld zu knapp der Hälfte des Umsatzes im verarbeitenden Gewerbe Thüringens bei.

Eine immer wichtigere Rolle spielt in Zukunft die Herstellung individualisierter Produkte. Von großer Bedeutung sind dabei effiziente und flexible Technologien und die Gestaltung von dazugehörigen Prozessen und deren Integration in Systeme.

Weitere Informationen

nach oben
Nachhaltige und intelligente Mobilität und Logistik

Thüringen verfügt über eine langjährige Tradition und viel Erfahrung im Automobilbau und ist heute zentraler Standort mit kurzen Wegen zu sämtlichen Automobilherstellern Deutschlands und Europas. Neben einigen Großbetrieben sind es dabei vor allem die flexiblen Mittelständler, die für das Wachstum in diesem Wirtschaftszweig sorgen. Die breite Palette ihrer technologischen Kompetenzen und fortschrittlichen Produkte findet sich inzwischen in nahezu jedem weltweit produzierten Fahrzeug wieder.
Gele: Die Gesundheitswirtschaft zählt zu den wachstumsstärksten und beschäftigungsintensivsten Wirtschaftsbranchen in Thüringen. Sie stellt schon heute einen überaus bedeutsamen Teil der regionalen Wirtschaft dar.

Der gesellschaftliche und ökologische Bedarf an Produkten und Dienstleistungen in diesem Bereich wird weiter an Bedeutung gewinnen - auch vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung.

Weitere Informationen

nach oben
Gesundes Leben und Gesundheitswirtschaft

Die Gesundheitswirtschaft zählt zu den wachstumsstärksten und beschäftigungsintensivsten Wirtschaftsbranchen in Thüringen. Sie stellt schon heute einen überaus bedeutsamen Teil der regionalen Wirtschaft dar. Der gesellschaftliche und ökologische Bedarf an Produkten und Dienstleistungen in diesem Bereich wird weiter an Bedeutung gewinnen - auch vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung.

Weitere Informationen

nach oben
Nachhaltige Energie und Ressourcenverwendung

Das Innovationsfeld Nachhaltige Energie und Ressourcenverwendung umfasst Branchenaktivitäten in den Bereichen erneuerbare Energien, regionale Energieversorgungskonzepte, Energiespeicherung sowie Ressourcenmanagement und -wiederverwendung. Hierin agieren zahlreiche Wirtschaftsakteure in der Produkt- und Anlagenherstellung oder der Dienstleistungserstellung, die spezielle Nischen besetzen oder ein breites Leistungsportfolio als Markt- bzw. Technologieführer aufweisen. Durch eine leistungsstarke universitäre und außeruniversitäre Forschungslandschaft sowie sehr gut ausgeprägte Netzwerk- und Beratungsstrukturen bestehen ideale Voraussetzungen für den Wissensaustausch zwischen Forschung und Praxis und somit für die Generierung zukunftsfähiger Technologien. 

Weitere Informationen

nach oben
IKT, innovative und produktionsnahe Dienstleistungen

Der schnelle und mobile Austausch von Informationen hat sich mit dem Strukturwandel hin zur Dienstleistungsgesellschaft und der Digitalisierung aller Lebensbereiche als maßgeblicher Wachstumsfaktor etabliert. Bereits seit den 1990er Jahren prägen Informations- und Kommunikationstechnologien die Gesellschaft, sowohl in der Arbeitswelt als auch im privaten Bereich. Nach den Angaben des BMBF beruhen mehr als 80% der Innovationen in den für Deutschland wichtigen Branchen auf Entwicklungen aus dem Bereich  der Informations- und Kommunikationstechnologien. Mit dem Strukturwandel leisten immer mehr kreative Dienstleister einen Beitrag zu den Innovationen, angefangen von den Produkteigenschaften bis hin zu neuen Geschäftsmodellen. Aus der Verbindung von Kreativität und technischen Entwicklungen können ganz neue Märkte, zum Beispiel für neue, intelligente Dienstleistungen entstehen.

Weitere Informationen

nach oben

News

Ideen Flügel verleihen! – Kick-off zum Thüringer Gründungsideenwettbewerb

Heute (29.09.2015) startet der Thüringer Gründungsideenwettbewerb in eine neue Runde! Als erste Stufe der vom ThEx (Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum) angebotenen Gründungswettbewerbe bietet er Gründungsinteressierten aus ganz Thüringen die Gelegenheit, eine erfolgsversprechende Idee für neuartige Produkte, Verfahren, Prozesse oder Dienstleistungen von Experten bewerten zu lassen sowie Hinweise für die Weiterentwicklung ihrer Geschäftsmodelle zu erhalten. Im Fokus des Wettbewerbs stehen Gründungsideen, deren Umsetzung in Thüringen geplant ist. Erstmalig ist eine Teilnahme in zwei Kategorien möglich: allgemeine Gründungsideen und innovative/wissensbasierte Gründungsideen.

"Thüringen setzt auf Gründergeist und Selbständigkeit. Mit dem ThEx motivieren und unterstützen wir deshalb die Gründung von Unternehmen", sagte Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee. "Am Anfang steht zunächst eine gute Idee. Ich lade deshalb herzlich dazu ein, sich am Wettbewerb zu beteiligen, damit aus Ideen gute Konzepte und tragfähige Gründungen werden. Dafür stehen Ihnen die Partner im ThEx-Verbund mit Rat und Tat zur Seite."

Die drei besten Projekte aus jeder Kategorie werden mit attraktiven Geldpreisen zur Weiterentwicklung ihrer Konzepte ausgezeichnet. Darüber hinaus wird in diesem Jahr zusätzlich der Sonderpreis für Social Entrepreneurship vergeben. Die Teilnehmer erhalten während des gesamten Wettbewerbs Unterstützung durch ThEx innovativ und die Projektpartner sowie zum Abschluss sachkundiges Feedback und Hinweise zur Umsetzung ihrer Geschäftsidee.

Alle Teilnehmer haben im Anschluss die Möglichkeit, ihre Geschäftsideen weiterzuentwickeln, zu tragfähigen Geschäftsmodellen auszubauen und investorentaugliche Businesspläne zu erstellen. Im Rahmen der weiterführenden Wettbewerbsstufen, dem Thüringer Strategiewettbewerb für innovative Gründungen und dem Thüringer Gründerpreis werden die Gründerinnen und Gründer weiterhin vom ThEx-Verbund begleitet und erfahren fortlaufend Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Gründungskonzepte.

Der Wettbewerb wird von ThEx innovativ in Trägerschaft der STIFT koordiniert und ausgerichtet sowie zusammen mit den regionalen Projektpartnern BIC Nordthüringen, TGF Schmalkalden/Dermbach und TGZ Gera durchgeführt. "Jeder Erfolg beginnt mit einer Idee, aber nicht jede Idee führt zu einem Erfolg", meint Christiane Kilian, Projektleiterin von ThEx innovativ. "Deshalb ist es unsere Aufgabe, aussichtsreiche Ideen zu unterstützen und voranzubringen und Voraussetzungen für einen erfolgreichen Unternehmensaufbau zu schaffen."

Die Teilnehmer erhalten im Rahmen des Wettbewerbs die Möglichkeit, am Thüringer Startup Wochenende teilzunehmen und dort ihre Ideen vorzustellen und weiter auszubauen sowie Kontakte zu anderen Gründern, Mentoren und Partnern zu knüpfen. Das Thüringer Startup Wochenende ist Teil des Thüringer Gründungsideenwettbewerbs und findet vom 30.10. bis 01.11.2015 in Erfurt statt. Veranstalter ist die Fachhochschule Erfurt in Kooperation mit dem Thüringer Hochschulgründernetzwerk und dem Thüringer Zentrum für Existenzgründung und Unternehmertum.

Sie sind herzlich eingeladen, am Thüringer Gründungsideenwettbewerb 2015 teilzunehmen. Bewerbungen sind vom 29.09.2015 bis 31.12.2015 möglich. Alle Informationen zum Wettbewerb und zu den Teilnahmebedingungen erhalten Sie hier.


Weitere Informationen:
 
Das seit März 2011 bestehende Projekt ThEx innovativ (bis 30.06.2015 Thüringer Netzwerk für Innovative Gründungen) ist eine auf innovative Gründungsprojekte spezialisierte Anlaufstelle und bietet Beratung und Betreuung in folgenden Bereichen an: Erarbeitung des Geschäfts- und Strategiekonzeptes, Geschäftsmodellentwicklung, Erarbeitung von Finanzierungskonzepten, Identifizierung von Kooperationspartnern und Branchenkontakten oder Mitgründern bis hin zur Ansprache von Investoren. ThEx innovativ ist ein Projekt der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen und Partner im ThEx-Verbund.
 
Die letztjährigen Teilnehmer des Thüringer Gründungsideenwettbewerbs – heimathlet – gingen nicht nur mit einem Preis nach Hause, sondern auch mit Mut und Motivation. Das Gründerteam aus Weimar hat ein innovatives Sportmöbelstück entwickelt, den Heimathlet – das erste Fitnessgerät, welches eine multifunktionale Umgebung für ein effizientes Training in den eigenen vier Wänden schafft. „Unser Wunsch ist es, mit Multifunktionalität und Design mehr Menschen zum Sport zu bewegen, denn Bewegung bedeutet Lebensqualität“, so Elisa Kirbst, Mitgründerin von heimathlet. Auch die weitere Entwicklung des heimathlet läuft vielversprechend. Das Team um Elisa Kirbst gewann kürzlich den reddot design award.
 
Die Möve equipment & design GmbH, die ebenfalls zu den Wettbewerbsteilnehmern 2014 gehörte, erlangte mit ihrem innovativen Produkt und ihrer Präsentation viel Aufmerksamkeit. 2014 sind sie zum Thüringer Gründerchampion 2014 gekürt worden und siegten mit ihrem CyFly, dem effizientesten Antriebssystem für die Zweiradtechnik, beim 11. Thüringer Elevator Pitch in Gera. Auch strategische Partnerschaften ergaben sich aus zahlreichen Netzwerkkontakten.

Kontakt:
Christiane Kilian, Projektleitung ThEx innovativ
Tel.: 0361 7892374
E-Mail: christiane.kilian(at)stift-thueringen.de
www.thex.de/innovativ

Quelle: Pressemitteilung STIFT, www.thex.de/innovativ

Ihre Ansprechpartnerin

Katja Wetzel

Katja Wetzel

Kommunikation

Mainzerhofstraße 12
99084 Erfurt

0361 5603-464
0361 5603-328
E-Mail schreiben