Thüringer ClusterManagement (ThCM)

2601Im Jahr 2012 wurde durch den Freistaat mit dem Thüringer ClusterManagement ein Instrument für den Ausbau und die Etablierung von Clustern in Thüringen geschaffen. Die erfahrenen Projektmanager des ThCM arbeiten eng mit Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Intermediären zusammen, um die Entwicklung von Clustern und Netzwerken voranzubringen. Dabei agiert das ThCM interdisziplinär, um die verschiedenen Felder miteinander zu verzahnen.

Weitere Informationen

nach oben
Industrielle Produktion und Systeme

Das Spezialisierungsfeld „Industrielle Produktion und Systeme“ ist eine tragende Säule der Thüringer Wirtschaft. Mit wachsenden Märkten und zahlreichen Aktivitäten in unterschiedlichen Branchen trägt dieses Feld zu knapp der Hälfte des Umsatzes im verarbeitenden Gewerbe Thüringens bei.

Eine immer wichtigere Rolle spielt in Zukunft die Herstellung individualisierter Produkte. Von großer Bedeutung sind dabei effiziente und flexible Technologien und die Gestaltung von dazugehörigen Prozessen und deren Integration in Systeme.

Weitere Informationen

nach oben
Nachhaltige und intelligente Mobilität und Logistik

Thüringen verfügt über eine langjährige Tradition und viel Erfahrung im Automobilbau und ist heute zentraler Standort mit kurzen Wegen zu sämtlichen Automobilherstellern Deutschlands und Europas. Neben einigen Großbetrieben sind es dabei vor allem die flexiblen Mittelständler, die für das Wachstum in diesem Wirtschaftszweig sorgen. Die breite Palette ihrer technologischen Kompetenzen und fortschrittlichen Produkte findet sich inzwischen in nahezu jedem weltweit produzierten Fahrzeug wieder.
Gele: Die Gesundheitswirtschaft zählt zu den wachstumsstärksten und beschäftigungsintensivsten Wirtschaftsbranchen in Thüringen. Sie stellt schon heute einen überaus bedeutsamen Teil der regionalen Wirtschaft dar.

Der gesellschaftliche und ökologische Bedarf an Produkten und Dienstleistungen in diesem Bereich wird weiter an Bedeutung gewinnen - auch vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung.

Weitere Informationen

nach oben
Gesundes Leben und Gesundheitswirtschaft

Die Gesundheitswirtschaft zählt zu den wachstumsstärksten und beschäftigungsintensivsten Wirtschaftsbranchen in Thüringen. Sie stellt schon heute einen überaus bedeutsamen Teil der regionalen Wirtschaft dar. Der gesellschaftliche und ökologische Bedarf an Produkten und Dienstleistungen in diesem Bereich wird weiter an Bedeutung gewinnen - auch vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung.

Weitere Informationen

nach oben
Nachhaltige Energie und Ressourcenverwendung

Das Innovationsfeld Nachhaltige Energie und Ressourcenverwendung umfasst Branchenaktivitäten in den Bereichen erneuerbare Energien, regionale Energieversorgungskonzepte, Energiespeicherung sowie Ressourcenmanagement und -wiederverwendung. Hierin agieren zahlreiche Wirtschaftsakteure in der Produkt- und Anlagenherstellung oder der Dienstleistungserstellung, die spezielle Nischen besetzen oder ein breites Leistungsportfolio als Markt- bzw. Technologieführer aufweisen. Durch eine leistungsstarke universitäre und außeruniversitäre Forschungslandschaft sowie sehr gut ausgeprägte Netzwerk- und Beratungsstrukturen bestehen ideale Voraussetzungen für den Wissensaustausch zwischen Forschung und Praxis und somit für die Generierung zukunftsfähiger Technologien. 

Weitere Informationen

nach oben
IKT, innovative und produktionsnahe Dienstleistungen

Der schnelle und mobile Austausch von Informationen hat sich mit dem Strukturwandel hin zur Dienstleistungsgesellschaft und der Digitalisierung aller Lebensbereiche als maßgeblicher Wachstumsfaktor etabliert. Bereits seit den 1990er Jahren prägen Informations- und Kommunikationstechnologien die Gesellschaft, sowohl in der Arbeitswelt als auch im privaten Bereich. Nach den Angaben des BMBF beruhen mehr als 80% der Innovationen in den für Deutschland wichtigen Branchen auf Entwicklungen aus dem Bereich  der Informations- und Kommunikationstechnologien. Mit dem Strukturwandel leisten immer mehr kreative Dienstleister einen Beitrag zu den Innovationen, angefangen von den Produkteigenschaften bis hin zu neuen Geschäftsmodellen. Aus der Verbindung von Kreativität und technischen Entwicklungen können ganz neue Märkte, zum Beispiel für neue, intelligente Dienstleistungen entstehen.

Weitere Informationen

nach oben

Success Stories Industrielle Produktion und Systeme

Optische Fasern sind eine Möglichkeit, Licht zu transportieren, zu führen und zu manipulieren. Die Telekommunikation haben sie bereits verändert. Viele weitere photonische Anwendungen werden sie erschließen und neue Produktmöglichkeiten erzeugen.

Aufbauend auf der regionalen Expertise arbeiten seit Januar 2017 achtzehn Unternehmen und drei Forschungseinrichtungen an der gemeinsamen...

Wasser als wichtigster Grundstoff des Lebens ist auch ein sehr wichtigster Bestandteil in industriellen Prozessen, z. B. findet es Verwendung als Lösungsmittel oder Wärmeüberträger. Im Zuge des steigenden Bedarfs ist ein nachhaltiger Umgang mit Wasser elementar, daher gilt es Abwässer effektiv aufzubereiten und wiederzuverwenden.

Einem Entwicklerteam rund um Dr. I. Voigt, Dr. H. Richter und P....

Die JENETRIC GmbH ist ein junges innovatives Unternehmen, welches sich auf die Entwicklung und Fertigung von biometrischen Systemen spezialisiert hat. Die Unternehmung wurde im Jahr 2014 gegründet und ist ansässig in Jena, dem weltweiten Zentrum für optische Technologien.

Das interdisziplinäre Team kombiniert neuste Technologien der bildgebenden Sensorik mit Design- und Fertigungskompetenz, um...

Das ACP wurde im Dezember 2010 an unserer Universität gegründet, um darin alle Aktivitäten des Zukunftskonzepts „Licht“ sowie des Forschungsschwerpunkts „Optik, Photonik und photonische Technologien“ unter einem gemeinsamen Dach zusammenzufassen und zu repräsentieren. Die zentralen Aufgaben des ACP sind die Vernetzung und der Ausbau der vorhandenen Optikkompetenzen am Standort, um auch in Zukunft...

Dieses Zentrum vereint die Kompetenzen von mehreren Partner aus dem Thüringer Maschinebau und fördert die einrichtungsübergreifend zusammenarbeiten. Mit dem Thüringer Zentrum für Maschinenbau wird das Ziel verfolgt, Kooperationsbeziehungen zu regionalen und überregionalen Partnern in Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung aufzubauen, wissenschaftliche Alleinstellungsmerkmale von nationaler und...

Durch die erfolgreiche Verteidigung der „Global Power: Photonische Lösungen für Zukunftsfragen“ beim BMBF, kann das Netzwerk der Erstellung einer mittel- und langfristigen Roadmap für die Internationalisierung der Clusterarbeit sowie daran anschließend max. drei internationale Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit ausgewählten Clustern in den USA, Kanada, Japan und Südkorea beginnen.

Mit...

Außerdem wurde mit dem "Ernst-Abbe-Preis für innovatives Unternehmertum"

Dr. Martin Schilling, Geschäftsführer der 3D Schilling GmbH aus Sondershausen für seine Verdienste um den Wissenschafts- und Technologiestandort Thüringen geehrt.

Im Dezember 2013 wurde das Team Prof. Dr. Stefan Nolte (FSU Jena/Fraunhofer IOF), Dr. Jens König (Bosch) und Dr. Dirk Sutter (Trumpf) für Ihre Entwicklung von Ultrakurzpulslasern mit dem Deutschen Zukunftspreis 2013 ausgezeichnet.

Die HÄCKER Automation GmbH hat beim Innovationswettbewerb „Top 100" den Gesamtsieg in ihrer Größenklasse errungen und wird deshalb als „Innovator des Jahres 2015" ausgezeichnet.

Das erfolgreiche Zwanzig20-Konsortium 3Dsensation mit dem Thüringer Konsortialführer Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF verfolgt das Ziel, die Interaktion von Mensch und Maschine grundlegend zu verändern.

Der Umgang des Menschen mit Maschinen und jeglichen technischen Systemen soll natürlicher und intuitiver, sicherer und effizienter gestaltet werden. Voraussetzung...

Kleiner, leichter und effizienter sind Eigenschaften, die für Produktinnovation erforderlich sind. Freiformoptiken bringen dies mit sich und werden die nächsten Generationen komplexer optischer Systeme prägen.

Im regionalen Wachstumskern ƒo⁺ arbeiten acht Unternehmen und zwei Forschungseinrichtungen der Thüringer Photonikbranche sowie 3 weitere Unternehmen als assoziierte Partner bei der...

Unter pades - Partikeldesign Thüringen - haben sich klein- und mittelständische Firmen aus dem Bereich der Partikelsynthese und Materialentwicklung vereinigt, um mit der gebündelten Innovationskraft ein Komplettangebot in der Materialentwicklung zu schaffen.

BASIS® ist ein Bündnis aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Thüringen. Das Bündnis verfolgt mit seiner Zusammenarbeit gemeinsame wirtschaftliche und wissenschaftliche Ziele. Im Mittelpunkt stehen Produkte mit bisher nicht realisierbaren Produkteigenschaften für die Zielmärkte Messtechnik für biologische Systeme, mobile Analytik und Implantologie.

Für die Umsetzung wurde ein...

Das Kompetenzzentrum versteht sich als ein Netzwerk im Themenfeld der Nanopositionier- und Nanomesstechnik. Es macht sich zur Aufgabe, die innerhalb des Sonderforschungsbereiches SFB 622 "Nanopositionier- und Nanomessmaschinen" gewachsenen Kompetenzen, Strukturen und Vernetzungen zu bündeln, neue Aktivitäten zu koordinieren sowie Kooperationen mit bundesweiten und internationalen Partnern zu...

Diese Technologieplattform dient zur Entwicklung von Nanostrukturierungen für High-End-Anwendungen und wird als Dienstleistung für industrielle Anwendungen angeboten.

Schwerpunkt der Forschungsarbeiten des KD OptiMi sind multifunktionelle optische Mikrosysteme. Ziel ist die schnellere und bessere Vermarktung von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten als Grundlage für nachhaltiges Wachstum am Produktionsstandort Deutschland. Die Akteure vereinen Kompetenzen in den Schlüsseltechnologien Optik und Photonik sowie den Mikro- und Nanotechnologien und decken die...

Der Fraunhofer-Innovationscluster "Green Photonics" bündelt die Kräfte von Wirtschaft, Wissenschaft, Bund und dem Freistaat Thüringen in folgenden Themenfeldern:

  • Lichtlösungen für die energieeffiziente Beleuchtung,
  • Optische Systeme für die Energietechnik,
  • Optische Technologien in der Umwelt- und Lebensmittelsensorik,
  • Optische Technologien für energie- und ressourceneffiziente Produktion,
  • Ressourcenef...

Das Zentrum für Innovationskompetenz "ultra optics" leistet grundlegende Erkenntnisse zur Kontrolle und Steuerung von Licht in all seinen Eigenschaften. Folgende Themenfelder bilden einen Fokus: Laserphysik, Mikro- und Nano-Optik, photonische Materialien.

Die Plattform "MiT - Material innovativ THÜRINGEN" versteht sich als branchenübergreifende Interessenvertretung, gerade auch von klein- und mittelständischen Unternehmen und wird von der LEG Thüringen koordiniert. MiT bündelt und koordiniert materialbezogene Aktivitäten von Clustern, regionalen Netzwerken, Einzelunternehmen und Forschungseinrichtungen in Thüringen. Gemeinsam mit PolymerMat, MNT...